Aus- und Weiterbildungsprogramm

Das vielseitige und speziell für Sie zusammengestellte Aus- und Weiterbildungsangebot erweitert Ihre Handlungskompetenzen und unterstützt Sie in Ihrer täglichen Arbeit. Lassen Sie sich inspirieren und nutzen Sie das für Sie kostenlose Angebot, um sich fortzubilden und weiterzuentwickeln.

Filtern nach:

  • Die Mitarbeitenden lernen anhand eines Postenlaufs die Geschichte, die Philosophie und die Werte sowie die Produkte und Dienstleistungen der ZFV-Unternehmungen kennen.

    Termin(e):
    14.11.2019

  • Küchen- und Office-Mitarbeitende erhalten mit dieser Schulung eine Einführung in die Grundsätze der Hygiene sowie der Lebensmittelsicherheit in der Küche. Mit Hilfe einfacher Erläuterungen und der Darstellung praktischer Situationen aus dem Alltag werden sowohl das Hygiene- als auch das Sicherheitsbewusstsein gestärkt.

    Termin(e):
    22.10.2019 (Basel) | 30.10.2019 (Zürich)

  • Die Kursteilnehmenden lernen die Bedeutung, die Ziele und den Umfang des Umweltmanagements innerhalb der ZFV-Unternehmungen kennen. Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte im Betrieb werden erarbeitet, gestellte Anforderungen besprochen und mögliche Verbesserungsmassnahmen abgeleitet.

    Termin(e):
    29.10.2019 (Zürich)

  • Die Kontaktpersonen Arbeitssicherheit frischen Ihre Kenntnisse zur Bedeutung, zu Themen und zum Umfang des Arbeitssicherheitssystems innerhalb der ZFV-Unternehmungen auf sowie vertiefen diese. Aktuelle Themen aus internen und externen Audits sowie geänderte gesetzliche Anforderungen werden vermittelt und anschliessend abgefragt.

    Termin(e):
    Keine festgelegten Termine.

  • Sie kennen als KOPAS Ihres Betriebes die Branchenlösung für das Gastgewerbe und können anhand der Betriebsanleitung die Umsetzung im Betrieb praxisgerecht und alltagstauglich begleiten.
    Die Teilnehmenden erhalten das KOPAS-Zertifikat.

    Termin(e):
    23.10.2019 (Halbtageskurs Teil 1, Zürich) | 24.10.2019 ( Halbtageskurs Teil 2, Zürich)

  • Mittels Theorie und praktischen Übungen lernen die Teilnehmenden, wie sie sich im Ernstfall verhalten müssen.

    Termin(e):
    07.11.2019

  • Die Teilnehmenden lernen, selbständig neue Minidesserts herzustellen. Alle Ideen können mit einfachen Hilfsmitteln und Zutaten schnell und erfolgreich umgesetzt werden.

    Termin(e):
    12.11.2019

  • Im Rahmen dieses Kurses werden die Grundlagen von Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen vermittelt. Ausserdem lernen die Teilnehmenden, im Berufsalltag mit Allergien besser umzugehen und die Gefahren zu erkennen.

    Termin(e):
    21.11.2019 (Zürich)

  • Die Teilnehmenden sind necta Neueinsteiger. Gemeinsam lernen wir die necta Oberfläche kennen, finden die wichtigsten Funktionen und erlangen Sicherheit im Umgang mit necta.

    Termin(e):
    14.11.2019 (Zürich)

  • Die Teilnehmenden sind necta Anwender und kennen und nutzen necta on the job. Gemeinsam vertiefen wir uns in den Anwendungen und erlangen die Sicherheit, necta optimal für unsere betriebsspezifischen Anforderungen nutzen zu können.

    Termin(e):
    12.11.2019 (Zürich)

  • Den Teilnehmenden wird der tägliche Umgang mit der PistorONE-Plattform nähergebracht. Ausserdem wird gezeigt, wie die Inventur genau und effizient aufgenommen werden kann.

    Termin(e):
    27.11.2019

  • Der Fachkurs „Lebensmittelabfälle vermeiden – ein Gewinn für die Umwelt und Ihren Betrieb“ für die Gemeinschaftsgastronomie dreht sich um Ansätze zur Reduktion von Lebensmittelabfällen. Die Teilnehmenden erfahren, wie Sie Abfälle messbar machen und wirkungsvolle Massnahmen im eigenen Betrieb umsetzen können – von der Planung bis hin zur Kommunikation mit Gästen.

    Termin(e):
    23.10.2019 (Bern)

  • Neben einer Einführung in die Welt des Kaffees wird das Grundwissen des Espressos sowie des Milchschäumens vertieft. Ausserdem werden die Giesstechnik und die «Latte Art» erklärt und praktisch geübt.

    Termin(e):
    08.11.2019 (Basel)

  • Die Teilnehmer sind necta-Anwender und für die Angebotsplanung in ihrem Betrieb verantwortlich oder mitverantwortlich. Gemeinsam erstellen wir Deklarationsvarianten für vorverpackte, hausgemachte Take away-Artikel und erlangen Sicherheit in der korrekten Anwendung und Umsetzung des Leitsystems für Wochenmenüpläne.

    Termin(e):
    13.11.2019 (Zürich)

  • Die Teilnehmenden lernen, welche aktiven und passiven Methoden im Verkauf eine wichtige Rolle spielen. Zudem wird erläutert, weshalb gute Kenntnisse sowie Wissen im Verkauf wichtig sind.

    Termin(e):
    19.11.2019

  • Die Mitarbeitenden werden sensibilisiert mit Ihrem Verhalten für zufriedene und begeisterte Gäste zu sorgen. Sie sind motiviert, täglich von neuem Gäste zu verblüffen und ans Unternehmen zu binden. Stammkunden sind nicht selbstverständlich und deshalb ist es wichtig, dass gerade diese Besucher, dies immer wieder erleben können.

    Termin(e):
    05.11.2019 (Zürich)

  • In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden noch besser auf ihre Gäste einzugehen, sie zu verstehen und zu betreuen. Sie entwickeln ihre kommunikativen Fähigkeiten im Gästekontakt und lernen, bei unangenehmen Begegnungen, eine innere Distanz beizubehalten. Sie meistern diese Situationen immer gelassener und kennen Strategien, um unerfreuliche Konfrontationen leicht und schnell zu verarbeiten. Mit Reklamationen gehen sie ruhig und sicher um.

    Termin(e):
    24.10.2019 (Basel)

  • Die Teilnehmenden lernen die Bedingungen für ein gutes Team kennen und verstehen Unterschiedlichkeiten im Team besser. Sie begegnen Ihren Kollegen mit Wertschätzung und Toleranz. Sie sind hilfsbereit, ohne sich jedoch ausnützen zu lassen, sprechen Probleme in einer guten Form an und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zu einer guten Zusammenarbeit. Sie erkennen Ihre eigenen Stressfaktoren, geben Gegensteuer und wissen, wie Sie in wiederkehrenden Stressmomenten beruhigend wirken können. Häufig vorkommende Alltagsprobleme bilden die Grundlage für das Training.

    Termin(e):
    25.11.2019

  • Lernen Sie die Auswirkungen von Change Management im konkreten Arbeitsumfeld kennen. Erfahren Sie, welche Herausforderungen typischerweise immer wieder auftreten und welche Reaktionen bei allen Beteiligten nützlich oder welche hinderlich sein können. Mittels Modellen und mit «Dynamic Learning» lernen Sie Prozesse des Change Managements kennen und persönliche Chancen optimal zu nutzen. Sie lernen, typische Fallstricke und hinderliches Verhalten zu identifizieren. Damit können Sie optimal (re-)agieren und eingreifen und Ihre Mitarbeitenden unterstützend begleiten.

    Termin(e):
    22.10.2019

  • Die Teilnehmenden setzen sich als Führungspersonen mit allen Ebenen ihres eigenen Führungsstils auseinander. Sie erkennen typische Führungsfehler, die Demotivation hervorrufen und lernen, diese zu vermeiden. Es wird vermittelt, wie korrekt informiert, Unangenehmes kommuniziert und mit Mitarbeitenden gesprochen wird. Zudem wird thematisiert, wie Gerüchte vermieden werden können und wie man diesen als Führungskraft entgegentritt.

    Termin(e):
    06.11.2019

  • Mitarbeitergespräche sind ein wichtiges Führungsinstrument. Hier nehmen wir gleichzeitig unsere betriebswirtschaftliche, soziale und moralische Verantwortung wahr.
    Mit dem Jahresgespräch geben wir den Mitarbeitenden ein ausführliches Feedback zu ihren Leistungen und zu ihrem Verhalten. Das Mitarbeitergespräch wird als Dialog geführt, bei dem der Mitarbeiter seine Selbsteinschätzung einbringt und ebenso zur Arbeit und zum Chef ein Feedback gibt. Damit wird die Basis gelegt für eine spätere gerechte Lohnverhandlung.
    In diesem Training geht es einerseits um Führen mit Zielen und andererseits um die Mitarbeitergespräche, die einmal jährlich stattfinden. Management by objectives ist eine Führungsmethode, welche hier näher erläutert und im Gespräch geübt wird. Wie können sich unsere Mitarbeitende zu sehr guten Leistungen motivieren? Welche Ziele sind motivierend und welche eher demotivierend? Wie formulieren und kontrollieren Sie ein Ziel, dass es messbar und erreichbar ist? Die SMART-Formel wird in konkreten Übungen trainiert.

    Termin(e):
    21.10.2019

  • Tipps und Tricks für den richtigen Umgang mit den TCPOS Standard-Kassen erleichtern die tägliche Arbeit. Neben Informationen über die Kassenprogrammierung erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über die Möglichkeiten des TCPOS-Reportings, um die Tages- und Monatsabrechnung leichter erstellen zu können.

    Termin(e):
    26.11.2019

  • Die Teilnehmenden lernen, wie die DCC aufgebaut ist, wie die Zahlen zustande kommen und wie diese als Führungs- und Kontrollinstrument genutzt werden können. An einem praktischen Beispiel wird gezeigt, wie die Eingabemaske für die Warenkosten funktioniert, welche Daten einzupflegen sind und wie die Berichte analysiert und interpretiert werden. Ebenfalls wird eine automatische E-Mail-Benachrichtigung eingerichtet sowie der Bezug der Berichte zur Erfolgsrechnung hergestellt.

    Termin(e):
    28.10.2019

  • Die Teilnehmenden lernen im Speziellen die Bedienung von E3.

    Termin(e):
    25.10.201915.11.2019

  • Termin(e):
    05.12.2019 (Tag 3)

  • Der Starter Kit 1 ist der erste von zwei Teilen des Einführungsprogramms am Hauptsitz der ZFV-Unternehmungen von neuen Betriebsleitungen (oft sind die Starter Kits auch wertvoller Bestandteil der Einführungsprogramme von neuen Hauptsitzmitarbeitenden).

    Termin(e):
    06.11.2019 (Tag 1) | 07.11.2019 (Tag 2) | 04.12.2019 (Tag 1) | 05.12.2019 (Tag 2)

  • Der Starter Kit 2 ist der zweite Teil des Einführungsprogramms am Hauptsitz der ZFV-Unternehmungen von neuen Betriebsleitungen (oft sind die Starter Kits auch wertvoller Bestandteil der Einführungsprogramme von neuen Hauptsitzmitarbeitenden).

    Termin(e):
    03.12.2019

  • Wir sind täglich mit unseren Hotelgästen in Kontakt. Jeder Gast findet seinen ganz eigenen Weg in eines unserer Sorell Hotels. Er hat verschiedene Gründe, sie haben unterschiedliche Absichten und Ziele. Sie reisen privat, geschäftlich oder verbinden beides zusammen. Sie reisen allein, zu zweit oder mit der Familie. Wieso kommt ein Gast zu uns und geht nicht in ein anderes Hotel. Wieso hat er jetzt genau diese eine Rate gebucht und wieso ist sie in Opera hinterlegt?
    Es werden verschiedenste Buchungskanäle genutzt, welche gibt es und was sind die Besonderheiten jedes Einzelnen? Wie kommt die Buchung zu uns in Opera.
    Das Sorell-Vertriebsteam leitet den Gruppenvertrieb der 18 Sorell Hotels. Welche Informationen sind für sie essentiell, wer sind ihre Kunden und wie buchen sie? Was macht den Unterschied eines Vertragskunden aus gegenüber einem anderen Gast?
    Wie können wir den Gast noch glücklicher machen und wo können wir an den Gästen noch mehr verdienen? Wie können wir den Gast überzeugen zu uns zu kommen und wieder zu uns zu kommen.

    Termin(e):
    13.11.2019 (Sorell Hotel Rütli) | 11.12.2019 (Sorell Hotel Aarauerhof)

  • In diesem Seminar können interne Kursleitende ihre methodisch-didaktischen Kentnisse vertiefen und weiterentwickeln. Praxisnah und praxiserprobt lernen die Teilnehmenden, wie sie ihre Imputs, Vorträge, Workshops und Seminare zielgerecht vermitteln können.

    Termin(e):
    04.11.2019

3.85.214.0