1.16 Umgang mit Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen

Einleitung

Etwa 35 % der Schweizer Bevölkerung weisen eine Allergieproblematik auf. Allergische Reaktionen können genetisch bedingt sein, sich aber auch durch äussere Einflüsse im Laufe der Zeit entwickeln. Die Gründe, weshalb Allergien in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen haben, sind noch nicht abschliessend geklärt. Es ist jedoch erwiesen, dass in Ländern mit hohen Lebens- und Hygienestandards Allergien stetig zunehmen.

 

Inhalt

Im Rahmen dieses Kurses werden die Grundlagen von Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen vermittelt. Ausserdem lernen die Teilnehmenden, im Berufsalltag mit Allergien besser umzugehen und die Gefahren zu erkennen.


Angaben ausdrucken

  • Grundlagen von Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen
  • Häufige Auslöser von Allergien
  • Krankheitsbilder, Symptome und Therapien
  • Lebensmittelkennzeichnung und Auskunftspflicht
  • Gefahren für Betroffene in der Gastronomie
  • Korrekter Umgang mit Betroffenen

Zielgruppe
Kadermitarbeitende und Köche

 

Teilnehmerzahl
15 Personen

 

Kursleitung
Esther Moor-Schneider, Dipl. Ernährungsberaterin HF, aha! Allergiezentrum Schweiz

Zürich
Hauptsitz der ZFV-Unternehmungen
Flüelastrasse 51
8047 Zürich
T +41 44 388 35 35

 

Bern
Sorell Hotel Ador
Laupenstrasse 15
3001 Bern
T +41 31 388 01 11

Donnerstag, 19. März 2020, Zürich

Donnerstag, 25. Juni 2020, Zürich

Dienstag, 8. September 2020, Bern

Dienstag, 10. November 2020, Zürich

 

Dauer

15.00 bis 18.00 Uhr

Gerne bieten wir unser umfangreiches Aus- und Weiterbildungsangebot auch für Interessierte ausserhalb der ZFV-Unternehmungen an.

Kosten:
Halbtageskurs CHF 250.- (inkl. Schulungsunterlagen und Kaffeepause)
Ganztageskurs CHF 450.- (inkl. Schulungsunterlagen, Kaffeepause und Mittagessen)

Nach erfolgter Anmeldung per E-Mail erhalten Sie von uns einen Link zwecks Überweisung zugesandt welcher Sie auf unsere Bezahlseite führt.
Bezahlung nur mit Kreditkarte möglich.

Ihre Anmeldung nehmen wir gerne hier entgegen.