1.11 KOPAS-Kurs

Einleitung
Gemäss Bundesgesetz über die Unfallverhütung (UVG) ist der Arbeitgeber verpflichtet, zur Verhütung von Unfällen und Krankheiten Massnahmen zu treffen, die zwingend dem aktuellen Stand der Technik entsprechen und den gegebenen Verhältnissen angemessen sind. Dieses Seminar informiert über die Branchenlösung für das Gastgewerbe und darüber, wie die gesetzlichen Bestimmungen innerhalb der ZFV-Unternehmungen umgesetzt werden.

Inhalt
Sie kennen als KOPAS Ihres Betriebes die Branchenlösung für das Gastgewerbe und können anhand der Betriebsanleitung die Umsetzung im Betrieb praxisgerecht und alltagstauglich begleiten.

Die Teilnehmenden erhalten das KOPAS-Zertifikat.

Kurs ausdrucken
Lernziele
  • Ziel und Zweck der Gesetzesbestimmungen
  • Unfallursachen und Gesundheitsgefährdung am Arbeitsplatz
  • Verhütung von Gesundheitsschäden und Arbeitsunfällen
  • Verhinderung von Ausfalltagen
  • Aspekte integraler Sicherheit
  • Handhabung und Einsatz der Instrumente der Betriebsanleitung
  • Umsetzung der EKAS-Spezialrichtlinien im Betrieb
  • Beispiele und Praxisfälle
Organisatorisches

Zielgruppe
Kadermitarbeitende, die die KOPAS-Verantwortung übernehmen werden

Teilnehmerzahl
15 Personen

Kursleitung
Paul Kaelin, ecopoint GmbH, Basel

Durchführungsort

Zürich
Hauptsitz der ZFV-Unternehmungen
Flüelastrasse 51
8047 Zürich
T +41 44 388 35 35

Bern
Sorell Hotel Ador
Laupenstrasse 15
3001 Bern
T +41 31 388 01 11

Kursdaten

Dienstag, 12. März 2019 (Ganztageskurs, Bern)
Dienstag, 21. Mai 2019 (Ganztageskurs, Zürich)

Mittwoch, 23. Oktober 2019 (Halbtageskurs Teil 1, Zürich) und Donnerstag, 24. Oktober 2019 (Halbtageskurs Teil 2, Zürich)

Dauer
09.00 bis 17.00 Uhr (Ganztageskurs)
14.30 bis 18.00 Uhr (Halbtageskurs)

 

3.85.214.0